Zielprozesse mit einer modernen Führungskultur

Worum geht es?

Womit haben Unternehmen bei Einführung einer Lean-Kultur die größten Probleme? Im Formulieren einer Vision und den daraus abzuleitenden Zielen?

Bei vielen Unternehmen, die Kaizen oder Lean Management in ihrem Unternehmen einführen wollen, haben die ergriffenen Innovationen keinen nachhaltigen Erfolg erreicht. Denn die neuen Programme und Projekte schlafen nach einiger Zeit wieder ein, mit der Folge, dass sich die Prozesse wieder verschlechtern, erneut hohe Qualitätsschwankungen auftreten und die Verschwendung wieder steigt.

Eine Ursache dafür ist, zu viele Unternehmen führen oft Methoden und Tools zum schaffen effizienterer Prozesse ein, bevor in ihrer Organisation die erforderliche Kultur vorherrscht, um Abläufe und Prozesse (mit den Mitarbeitern) kontinuierlich zu verbessern. Entsprechend instabil sind die Verbesserungsprozesse.

Zielprozesse

Für wen ist es gedacht?

Für alle Unternehmen, die ihr Unternehmen verbessern wollen / oder müssen. Um auf Dauer Spitzenleistungen zu bringen, braucht ein Unternehmen eine auf kontinuierliche Verbesserung ausgerichtete Zielkultur für alle.

Die Darstellung des IST-Zustandes zeigt die im Wertstrom kritischen Stellen, die den Unternehmen die meisten Kopfschmerzen verursachen. Als Herzstück des Verbesserungsprozesses gilt der PDCA-Zyklus. Er beschreibt eine Vorgehensweise in vier Phasen: die Planung einer Maßnahme (Plan), deren Ausführung (Do), die Überprüfung der Wirkung (Check) sowie die Handlung auf diese Ergebnisse (Act). Idee ist, dass gewisse Maßnahmen zu Standards ernannt werden.

Wenn Unternehmen eine andere Kultur oder eine Zielkultur der täglichen Verbesserung in Unternehmen verankern wollen, dann müssen die Mitarbeiter und Teams auf der wertschöpfenden Ebene lernen, eigenständig

  • Probleme zu erkennen
  • deren Ursachen zu analysieren
  • Ziele und Maßnahmen zu deren Beseitigung zu formulieren

Verfügen die Mitarbeiter über die Kompetenz nicht, gelingt eine Veränderung nicht. Viele Projekte, die darauf abzielen, eine Ziel-Kultur in Unternehmen zu etablieren, scheitern nicht daran, dass den Mitarbeitern und ihren Führungskräften die Bereitschaft fehlt, sich für die Unternehmensziele zu engagieren, sondern die Ursache ist vielmehr: Den Mitarbeitern auf der operativen Ebene fehlen Werkzeuge, um parallel zum Tagesgeschäft die angestrebten Veränderungen zu realisieren. Außerdem existiert im Unternehmen kein institutionalisierter Prozess, um die gestellten Aufgaben zu lösen.

Zielprozesse Business

Was bringt es?

Ein zentrales Element ist die Konzentration und Ausrichtung der verschiedenen Ressourcen auf wenige Zielprozesse. Daraus werden zwei Durchbruchsziele auf der Top-Level-Ebene abgeleitet, die eine signifikante Steigerung der Umsätze und Betriebsergebnisse zum Inhalt haben. Aus ihnen werden wiederum Jahresziele und Schwerpunkte abgeleitet, auf die sich die Führungsteams konzentrieren.

Der große Vorteil: Alle Beteiligten haben verstanden, wohin die Reise geht. Ausgangslage, strategisches Zielbild, Umsetzungsstrategie, Durchbruchsziele, Schwerpunkte und Prioritäten müssen von der Belegschaft verstanden werden.

Zielprozesse Business

Folgende 3 Dinge haben sich dabei bewährt:

  1. Die Darstellung der Perspektive auf Erfolg und somit Anerkennung durch anspruchsvolle, aber praktizierbare Ziele.
  2. Vermittlung des Gestaltungsfreiraums beim Weg zum Ziel durch ein konsequentes Übertragen der Verantwortung der Prozesse auf die jeweiligen Mitarbeiter
  3. Vermittlung von Ruhe, Sicherheit und Motivation durch klare Ausrichtung und Zielvorgaben.

Was können Sie noch erreichen?

Vision: Unternehmen haben jetzt eine klare und kurze Vision. Diese ist für alle Mitarbeiter visualisiert.

Prozess: Die Prozesse sind entsprechend der Vision in Ziele heruntergebrochen bis auf die kleinsten Bereiche.

KPI: Alles KPI’s sind klar dargestellt und werden täglich verfolgt.

Häufige Fragen

Wer soll bei der Zielplanung dabei sein?

Müssen Mitarbeiter überhaupt Ziele haben?

Wie weit müssen Ziele im Unternehmen runtergebrochen werden?

Aus dem BXB Blog

BXB Webinar

GRATIS Webinar "So wird Ihr Change-Projekt nicht scheitern"

Erfahren Sie innerhalb von 45 Minuten, warum nachhaltige Veränderung nur mit Kata-Management funktioniert.