Lean Management - Prozesse kontinuierlich verbessern

Worum geht es?

Unternehmen wie Toyota haben es uns vorgelebt, dass Lean Management funktioniert und geradezu maßgebliche Wirkungen auf die Wirtschaftlichkeit, Funktionsfähigkeit und Kundenorientierung haben kann.

Mit Lean können Kosten reduziert und den wirtschaftlichen Einsatz von verfügbaren Ressourcen nachhaltig gesteigert werden.

Lean Management ist die konsequente Ausrichtung auf den Kunden durch Reduzierung auf das, was für den Kunden einen Wert darstellt. Der Nutzen der Einführung von Lean Management ist die konsequente Ausrichtung aller Prozesse im Unternehmen entlang der Kundenwünsche. Nicht wertschöpfende Tätigkeiten oder Prozesse werden eliminiert.


Für wen ist Lean Management gedacht?

Für alle Unternehmen, die einen Change-Prozess auslösen, eine „Revitalisierung“ durchführen und Verschwendungen reduzieren und Wertschöpfung erhöhen wollen, und das Unternehmen in eine bessere Ausgangslage bringen müssen.

Der wesentliche Kern von Lean Management kann mittels fünf Prinzipien beschrieben werden.

1. Präzise Beschreibung des Wertes des Produktes oder der Dienstleistung:

Der Wert eines Produktes oder einer Dienstleistung werden ausschließlich vom Kunden bestimmt. Deshalb stehen für Unternehmen, die Lean Management realisieren wollen, die Anforderungen des Kunden und deren Wertschätzung von Produkten und Leistungen bzw. deren Eigenschaften an erster Stelle.

2. Identifikation des Wertstromes des Produktes oder der Dienstleistung:

Hierbei geht es nicht nur um die interne Supply Chain, also den Ablauf des Wertschöpfungsprozesses im Unternehmen, sondern um das gesamte Netzwerk von Unternehmen (Lieferanten, Lieferanten der Lieferanten usw.), die für die Herstellung eines Endproduktes verantwortlich sind (externe Supply Chain). Alle Tätigkeiten (ob wertschöpfend oder nicht) sind Bestandteil des Wertstromes und somit Gegenstand des Produktions- bzw. Prozesssystems (Lean Management).

3. Fluss (Flow) des Wertes ohne Unterbrechung:

Dieses Lean-Prinzip fordert einen Wertschöpfungsprozess, der nicht durch Lagerung von Zwischen- oder Endprodukten und durch Liegezeiten im Produktionsprozess unterbrochen wird. Dieses Prinzip ist am schwierigsten umzusetzen, da das stapelweise Abarbeiten von Zwischenschritten (Losgrößenfertigung) eine Art Naturgesetz menschlicher Arbeitsweise zu sein scheint, welches nur ungern durch das Flow-Prinzip ersetzt wird.

4. Ziehen (Pull) des Wertes durch den Kunden:

Nach diesem Prinzip wird der Wertstrom nicht durch den Planungsprozess des herstellenden Unternehmens in Gang gesetzt, sondern durch den Bedarf bzw. die Nachfrage des (End-)Kunden. Es wird demnach nur dann produziert, wenn die Produkte oder die Dienstleistungen gebraucht werden.

5. Streben nach Perfektion:

So wie das Lernen in unserer Wissensgesellschaft nie aufhört, so ist Kaizen (Lean Management) eine Daueraufgabe. Die Umsetzung des Flow-und des Pull-Prinzips kann immer verbessert werden, und selbst Unternehmen wie Toyota, die vor über 50 Jahren begonnen haben, Kaizen (Lean Management) zu realisieren, streben weiter nach Perfektion.


Was bringt eigentlich Lean Management?

Den größten Erfolg werden Unternehmen haben, wenn sie ihre Ziele konsequent umsetzen.

Was wird dabei erreicht?

  • Wertschöpfung wird kontinuierlich erhöht
  • Überproduktion wird vermieden
  • Problemlösung am Ort des Geschehens
  • Unternehmen werden am Markt schneller und flexibler
  • Halbierung der Durchlaufzeiten, zwangsläufig auch die Lieferzeiten
  • Potenziale der Fließfertigung werden gehoben, Engpässe aufgelöst
  • Verbesserung der Ergebnisse in allen Bereichen

Lean ermöglicht es, das Tor zu einer höheren Effizienz und Wirtschaftlichkeit zu öffnen und den Weg dahin zu beschreiten. Technische Probleme an den Fertigungseinheiten können nun gelöst werden, da diese nicht als gegeben angesehen werden. Alles wird hinterfragt und der Verbesserung preisgegeben. Die politischen Hürden werden aufgelöst und die Macht der Mitarbeiter wird gestärkt. Jeder Einzelne ist nun aufgefordert, über seinen Schatten zu springen und auch eigene Fehler realistisch einzuschätzen sowie diese offenzulegen.

Ohne das Verständnis für eine neue Fehlerkultur, ist das Leben von Lean Management unmöglich.

Häufige Fragen

Was ist Lean Management?

Geht Lean Management nur in der Produktion?

Für welche Unternehmen ist Lean Management geeignet?

Ist unser Unternehmen zu klein für Lean Management?

Inwieweit lässt sich durch Lean Management Wettbewerbsvorteile erzielen?

Wie gewinne ich meine Mannschaft für Lean Management?

Aus dem BXB Blog

BXB Webinar

GRATIS Webinar "So wird Ihr Change-Projekt nicht scheitern"

Erfahren Sie innerhalb von 45 Minuten, warum nachhaltige Veränderung nur mit Kata-Management funktioniert.