Kata Management – einer der besten und stärksten Umsetzungsgaranten mit hoher Nachhaltigkeit

Worum geht es?

Seit vielen Jahren behauptet sich Toyota an der Spitze der Automobilindustrie. Dieses gelingt nur, weil Toyota es wie kein anderes Unternehmen geschafft hat, kontinuierliche Verbesserung zum zentralen Bestandteil seiner Unternehmenskultur zu machen.

Das Geheimnis dabei ist, die Art und Weise wie Führungskräfte bei Toyota im Verbesserungsprozess führen. Im Zentrum stehen dabei zwei Denk-und Handlungsmuster, die „Katas“, die jede Führungskraft und jeder Mitarbeiter bei Toyota täglich anwenden muss.

Kata ist ein im Kampfsport verwendeter Begriff und beschreibt eine genaue durchzuführende Abfolge von Handlungen. Kata ist also ein Führungsansatz, der einen Prozess der täglichen, zielgerichteten Verbesserung in allen Unternehmensbereiche auslöst, die Problemlösungsfähigkeit entwickelt, Selbstmotivation fördert und den Umgang mit neuen Themen so angeht, dass es zur täglichen Routine wird (wie im Spitzensport).

Mitarbeiter haben soviel Freiheiten, dass sie den Weg zu herausfordernden Zielen selbstständig und eigenverantwortlich gehen. Die Nachhaltigkeit kann bis zu 95 % erreicht werden und so zu einem großartigen Wettbewerbsvorteil führen.

  • Wie zufrieden sind Sie mit der Nachhaltigkeit und den Ergebnissen Ihrer Verbesserungen?
  • Ist Verbesserung bereits fester Bestandteil der täglichen Arbeit?
  • Werden bei täglichen Problemen, die Ursachen geklärt oder sind es „Schnellschussentscheidungen“(So haben wir das immer gemacht!)

Unternehmen werden nie besser sein, als die Qualität und Fähigkeiten ihrer Mitarbeiter.

Kata Management

Für wen ist Kata Management geeignet?

Im internationalen Wettbewerb ist der Wettbewerbsvorteil von heute –morgen schon überholt oder Standard. Sich täglich wandelnde Kundenanforderungen, verstärkter Wettbewerb, technologische Innovationen sorgen für täglich neue Probleme im Unternehmen. Entscheidend sind die Fähigkeiten der Unternehmen diese Probleme zu lösen.

Kata Management business

Jede Strategie, neue Ziele und neue Aufgaben sind also nur so gut wie die Fähigkeiten, diese auch umzusetzen. Deshalb ist es eine zentrale Führungsaufgabe, die Problemlösungsfähigkeit der Mitarbeiter kontinuierlich zu steigern.

Erfolgreiche Unternehmen haben nicht weniger Probleme, sondern die Fähigkeit in der gleichen Zeit mehr Probleme nachhaltig zu lösen. Ein wichtiger Faktor ist dabei entscheidend: Die Motivation.

Beispiel: Ein Fußballteam hat eine große Zahl an Ausnahmeathleten mit dem Ziel, den Titel zu gewinnen. Das Team muss scheitern, wenn jeder macht was er will oder seine persönlichen Ziele verfolgt und die nötige Selbstmotivation für anstrengende Spiele fehlt. 

Erfolg ist immer das Produkt von Fähigkeit – Motivation und klarer Richtung. 

Kontinuierliche Verbesserung muss zentraler Bestandteil der Unternehmenskultur im Unternehmen werden. Dieses gelingt nur durch: Kata Management.


Was bringt eigentlich Kata Management?

Nur der Gipfelerfolg zählt bei Bergsteigern. Kehrt man bei 200 Metern vor dem Ziel um, ist das Ziel nicht erreicht. Diese strikte Regel gilt auch für das Management (Malik).

  • Nur ein großes Ziel mobilisiert die Mitarbeiter
  • Selbst bei großen Zielen erfolgt ein Schritt nach dem anderen
  • Kurze Regelschleifen und Erfolgskontrollen sind wichtig
  • Die Führungskraft sorgt dafür, dass die Richtung stimmt
  • Der Mitarbeiter überwindet selbstständig die nächsten Hindernisse zum Ziel
  • Im Führungskreis wird das Zielfoto solange diskutiert und mit ZDF (Zahlen, Daten, Fakten) versehen bis dieses von jedem klar verstanden wird
  • Diese Ziele werden mit mehreren verständlichen Zwischenzielen auf die nächste Ebene darunter delegiert
  • Kein Training ohne unmittelbare Umsetzung
  • Wachsendes Selbstvertrauen, Zuversicht und Eigenmotivation ermöglichen den Beteiligten kontinuierlich größere Herausforderungen anzugehen und zu bewältigen
  • Durch ständiges Üben wird die Beherrschung des Gelernten sichergestellt
  • Kata bietet eine riesengroße Chance für einen Kulturwandel im Unternehmen mit hoher Motivation und wesentlich besseren Ergebnissen
  • Kata Management Erfolg
    • Es wird nicht am Schreibtisch, sondern am Ort des Geschehens geführt
    • In Bezug auf „Wille und Disziplin“ fungiert das Management als Vorbild
    • Die Basis bildet jetzt ein tägliches Regelgespräch am Shopfloor (Teamtafel)
    • In diesem strukturierten Dialog zwischen Führungskraft und Mitarbeiter werden Probleme direkt adressiert und Maßnahmen schnell entschieden

    Wir haben heute kein Erkenntnisproblem, wir haben ein großes Umsetzungsproblem. (Roman Herzog)

    Häufige Fragen

    Was ist eigentlich Kata Management?

    Was sind die Merkmale der Kata?

    Welche Kata-Themen sind erfolgreich?

    Welche Beispiele gibt es für erfolgreiche Kata-Themen?

    Wir haben bereits Kaizen / Lean Management in unserem Unternehmen - passt denn dann Kata Management?

    Passt Lean Management und Kata Management zusammen?

    Funktioniert Kata Management in jedem Bereich?

    Wie weit spielt Zielvereinbarung bei Kata Management eine Rolle?

    Wie weit ist Kata Management ein Führungsinstrument?

    Machen Mitarbeiter bei Kata Management mit?

    Kata Management geht doch bestimmt nur in großen Konzernen?

    Wo wird Kata Management eingesetzt?

    Gibt es schon Erfahrungswerte mit Kata Management?

    Wie gewinne ich meine Mannschaft für Kata Management?

    Lässt sich Kata Management in der täglichen Praxis realisieren?

    Wie erreiche ich einen Kulturwandel durch Kata Management?

    Aus dem BXB Blog

    BXB Webinar

    GRATIS Webinar "So wird Ihr Change-Projekt nicht scheitern"

    Erfahren Sie innerhalb von 45 Minuten, warum nachhaltige Veränderung nur mit Kata-Management funktioniert.